Kurse zur beruflichen Orientierung von Geflüchteten im Handwerksbereich

Das TBZ bietet regelmäßig Kurse zur beruflichen Orientierung von Geflüchteten im Handwerksbereich an. Der nächste Kurs startet am 02.03.2020 und läuft bis zum 24.07.2020. Insgesamt stehen 12 Plätze zur Verfügung, wobei hier einige bereits belegt sind. Falls Sie jemanden kennen, für den der Kurs interessant sein könnte, finden Sie im Anhang einen Flyer mit näheren Informationen zum Inhalt und zum Ablauf. Hier enthalten sind ebenfalls die Kontaktdaten des Ansprechpartners, Herr Schade, den Sie für offene Fragen kontaktieren können. 

Bitte geben Sie bei einer Anmeldung folgende Informationen mit an: 

–          Name, Vorname und Adresse 

–          Telefon-Nr.

–          Email-Adresse

–          Geburtsdatum und –land (laut Ausweis)

–          Derzeitiger Berufswunsch

Flyer als PDF

Herzliche Einladung zum Elternabend zum Thema „Selbstbehauptung für Jungen“

Wir, das Forum Jungenarbeit Paderborn, laden Sie herzlich zu einer Elterninformationsveranstaltung vom Forum Jungenarbeit mit dem Schwerpunktthema Selbstbehauptung für Jungen ein. Bei der Veranstaltung werden Sie einen Einblick in die Selbstbehauptungskurse für Jungen bekommen und Informationen über die verschiedenen Ansprechpersonen zu unterschiedliche Jungenthemen um und in Paderborn erhalten.

Ablauf vom Elternabend:

17:30 Uhr: Ankommen mit Stehcafé
17:45 Uhr: Begrüßung der Leiterinnen vom Forum Jungenarbeit mit kurzer Vorstellung der Arbeit vom Forum Jungenarbeit: Stefanie Lang und Marina Seipel
18:00 Uhr: Selbstbehauptung für Jungen: Simon Dierkes, Julian Ahlemeyer und Michael Gruß
19:00 Uhr: Informationstische der verschiedenen Fachstellen vom Forum Jungenarbeit: Möglichkeit zum offenen Austausch
Ca. 20:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Zum Forum Jungenarbeit:
Das Forum Jungenarbeit Paderborn wurde im Jahr 2007 gegründet. Seitdem treffen sich drei bis vier Mal im Jahr Fachkräfte aus der Sozialen Arbeit, Schule und Gleichstellung mit dem Ziel Angebote und aktuelle, jungenspezifische Themen in und um Paderborn zu etablieren bzw. sich über Angebote auszutauschen. Geleitet wird das Forum Jungenarbeit von den Jugendämtern des Kreises und der Stadt Paderborn. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.paderborn.de/jungenforum.

Für wen: Eltern und Erziehungsberechtigte
Wann? Donnerstag, 06.02.2020 ab 17:30 Uhr
Wo? Jugendkulturzentrum MultiCult, Am Haxthausenhof 18, 33098 Paderborn

Anmeldung bis Donnerstag, den 30.01.2020 bei Stefanie Lang unter 05251 308 51 22 oder per Mail unter: langst@kreis-paderborn.de

Einladung als PDF

Offene Alpha-Werkstatt bei der VHS Paderborn

Für das Frühjahrsprogramm 2020 plant die VHS Paderborn ein neues Bildungsformat für deutschsprechende Menschen mit geringen Lese- und Schreibfähigkeiten. Neben bereits bestehenden Angeboten für funktionale Analphabeten möchte unsere Einrichtung eine offene Alpha-Werkstatt anbieten. 

Was ist das Ziel?

Unterstützung bei konkreten Angelegenheiten der Menschen mit Schreib- und Leseschwierigkeiten, z. B. Ausfüllen von Formularen, (amtliche) Briefe lesen, Mutterpass entschlüsseln, Verträge lesen und gemeinsam ausfüllen. 

Wie sieht der zeitliche Rahmen aus? 

Zwei Mal pro Woche für 2 Unterrichtsstunden (1,5 Zeitstunden) 

(genaue Zeiten werden mit den Ehrenamtlichen abgesprochen) 

Beginn: im Januar

Dauer: ein halbes Jahr (ein fortlaufendes Angebot wäre wünschenswert)

Für unser Angebot suchen wir Ehrenamtliche, die die offene Alpha-Werkstatt betreuen würden. Unsere Einrichtung bieten allen Ehrenamtlichen fachliche Beratung bezüglich der Betreuung von Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten. 

Bei Fragen oder Anregungen können Sie sich gerne an Magdalena Can wenden!

m.can@paderborn.de

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.  

Freie Plätze bei der VHS

Die VHS Paderborn möchte Sie gerne auf freie Kursplätze im „Allgemeinen Integrationskurs“ Aufbaumodul 1 (A2.2) hinweisen. Ein Einstieg ist möglich bis 25.10.2019. Er findet statt dienstags, mittwochs, donnerstags von 16.30 bis 19:45 Uhr in der Busdorfschule.

Der Kurs ist durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert. Er startet auf dem Niveau A2.2 und stellt ein Angebot für alle Teilnehmer dar, die den Deutschtest für Zuwanderer (DTZ) nicht mit B1 abschließen konnten. Sie haben die Möglichkeit weitere 300 Unterrichtsstunden wahrzunehmen und den Test zu wiederholen. Aber nicht nur Testwiederholer sind angesprochen sondern auch Teilnehmer, die sich bereits auf Niveau A2 befinden und Interesse an einer Weiterbildung bis B1 haben. Selbstzahler ohne Berechtigung des BAMF können ebenfalls am Kurs teilnehmen. Die Gebühr für Selbstzahler beträgt 390€/195€ (ermäßigt).

Weitere Informationen erteilt die VHS unter der Telefonnummer 05251/87586-10 oder -21.

Sprache lernen in Teilzeit für Auszubildende und Beschäftigte – VHS Paderborn

Am 29. Oktober 2019 startet die VHS Paderborn in der Busdorfschule, Blasiusstraße 11 einen Berufssprachkurs für die nachhaltige Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt (DeuFö mit Zielniveau B2). Er wird gefördert vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Erstmals wird dieser Kursus als Teilzeitkursus angeboten, der eine Teilnahme auch Menschen in Ausbildung oder Beschäftigung ermöglicht. Für Auszubildende könnte eine sprachliche Weiterbildung zur Lösung schulischer Probleme in sämtlichen Fächern beitragen. Er findet statt dienstags und mittwochs von 18.00 bis 19.30 Uhr, freitags von 14.30 bis 19.30 Uhr und samstags von 09.00-14.00 Uhr. Er umfasst insgesamt 500 Stunden Sprachunterricht.

Dieser Kursus endet mit einer Telc B2 Prüfung (nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen).

Vereinbaren Sie bitte einen Beratungstermin unter 05251/8758610.

Seminare des Flüchtlingsrates NRW

der Flüchtlingsrat NRW veranstaltet im Oktober und November zwei Seminare in der Nähe.

Damit wir besser planen können, ist eine Anmeldung unter ehrenamt2@frnrw.de oder telefonisch unter 0234 587315 83 notwendig. Die Teilnahme an den Seminaren ist kostenlos.

1) Selbstfürsorge in der ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen
Wann? Montag, 28.10.2019, 17:30 – 20:30 Uhr
Wo? Sozialraum der Flüchtlingsunterkunft, Im Brakeler Märsch 1, 33034 Brakel
Anmeldung bis Montag, 21.10.2019
In diesem Seminar werden wir die Sensibilität für die eigenen Bedürfnisse stärken und Energieräuber, aber auch Energiequellen im Ehrenamt identifizieren. Mit Inputs, alltagspraktischen Tipps und gemeinsamem Austausch suchen wir nach einem positiven Umgang mit den Herausforderungen, denen sich Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit gegenübersehen. Ziel des Seminars ist es, gestärkt in das Engagement zurückzugehen und Überforderung und Erschöpfung vorzubeugen.

2) Traumasensibler Umgang mit Flüchtlingen
Wann? Dienstag, 12.11.2019, 18:00 – 21:00 Uhr
Wo? Pfarrbüro „Zum Verklärten Christus“, Von-Galen-Straße 1, 33014 Bad Driburg
Anmeldung bis Dienstag, 05.11.2019
Viele Flüchtlinge haben im Herkunftsland, auf der Flucht und nach der Ankunft in Deutschland traumatische Erfahrungen gemacht. Aber was genau ist ein Trauma und wie entsteht eine Traumafolgestörung? Wann ist eine Behandlung notwendig? Wie können wir als Ehrenamtliche die betroffenen Flüchtlinge unterstützen und die Reaktivierung traumatischer Erinnerungen vermeiden? Und wie gehen wir mit Krisensituationen um? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Seminars.

Für weitere Informationen finden Sie die vollständigen Einladungen im Anhang. Alle aktuellen Veranstaltungen finden Sie auch auf unserer Internetseite unter https://www.frnrw.de/ehrenamt-initiativen/aktuelle-veranstaltungen-und-schulungen.html.

Seminar „Asylrecht“ am 18.12.2019 im MultiCult

Junge geflüchtete Menschen haben oftmals Schwierigkeiten, die rechtlichen Grundlagen ihres Asylprozesses, wie auch dessen Ausgang zu verstehen. Nicht zuletzt durch regelmäßige Änderungen im Asylrecht kommen auch in der hauptamtlichen und ehrenamtlichen Arbeit mit Geflüchteten Fragen auf, die mit dem Asyl- und Aufenthaltsrecht verbunden sind. Dies hat auch eine Umfrage bestätigt, die das Forum Jungenarbeit im vergangenen Jahr in unterschiedlichen Einrichtungen der Jugendhilfe durchgeführt hat. Es wurden Jungen und junge Männer in offenen Treffs, Beratungsstellen und in der stationären Jugendhilfe im Stadt- und im Kreisgebiet zu ihrer persönlichen Empfindung befragt. Die Jugendlichen brachten zum Ausdruck sich insgesamt in und um Paderborn wohl zu fühlen. Offene Fragen ergeben sich allerdings rund um das Thema Asyl- und Aufenthaltsrecht.

Um Fachkräften und ehrenamtlich Engagierten Hintergrundinformationen zu geben und um die Jugendlichen und jungen Männern in der Praxis unterstützen zu können, organisiert das Forum Jungenarbeit in enger Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum vom Kreis Paderborn das Seminar zum Thema Asylrecht für haupt- und ehrenamtlich Engagierte.

In diesem Seminar werden die Grundlagen von Asylrecht und Asylverfahren dargestellt und Novellierungen im Gesetz besprochen. Zudem geben wir einen Überblick über die Aufenthaltstitel und sonstigen Aufenthaltspapiere nach dem Aufenthaltsgesetz sowie über die damit verbundenen sozialen Rechte von Menschen mit prekären Aufenthaltsstatus. Es bleibt Raum für Fragen und Gelegenheit zum Austausch bzw. zur gemeinsamen Vertiefung des lokalen Netzwerks.

Referentin: Birgit Naujoks, Flüchtlingsrat NRW
Für wen: Alle interessierten haupt- und ehrenamtlich Engagierten Wann? Mittwoch, 18.12.2019, 17 bis 20 Uhr
Wo? MultiCult, Am Haxthausenhof 18, 33098 Paderborn

Anmeldung bis Montag, dem 09.12.2019 bei Marina Seipel unter 05251 88 11567 oder per Mail unter: m.seipel@paderborn.de

Einladung als PDF

MultiCult plant Fotoprojekt

Wir planen ein Foto-Patenschaftsprojekt. Diese Idee ist aus unserem erfolgreichen Filmprojekt Engagement macht Freu(n)de entstanden.

Ziel ist es, dem Unterstützungstandem visuelle Kraft zu verleihen. Dafür wird von einer Person mit Unterstützungsbedarf und der Unterstützerperson ein Portrait angefertigt.

Sie sind Teil eines solchen Tandems?

Dann kommen Sie vorbei und werden zu zweit, ein Teil unserer Ausstellung.

Das Fotoprojekt wird von Kamil Hertwig in Kooperation mit der Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten durchgeführt:

Samstag, 19.10.2019 zwischen 10:00 und 16:00 Uhr

Im Jugendkulturzentrum MultiCult

Am Haxthausenhof 18 (hinter der Paderhalle)

Geplant ist vorab gemeinsam zu frühstücken. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Anschließend werden die Fotos geschossen. Sollten Sie erst später als 10:00 Uhr Zeit haben, können Sie auch gerne im Laufe des Tages dazu stoßen. Wir freuen uns über jeden!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bitte mit Ihren Namen und Kontaktdaten bei Angelika Kudinow (a.kudinow@paderborn.de) oder

Carmen Menning (carmen.menning@paderborn.de) und verbringen ein paar kreative Stunden mit uns im Jugendkulturzentrum MultiCult.

Musical-Ferienfreizeit in den Herbstferien 2019

In den Herbstferien, vom 14. – 18. Oktober, veranstaltet die Rektorin der International Musical Academy, Petra Merschmann eine einwöchige Musical-Tagesferienfreizeit für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren in den Räumlichkeiten der Academy am Frankfurter Weg 29, 33106 Paderborn. 

Die Freizeit richtet sich besonders an benachteiligte Kinder, Kinder mit Migrationshintergrund sowie Kinder mit Handicap.

Täglich von 9.00 -17.00 Uhr studieren die Teilnehmer ein buntes Programm von Musical- und Filmhits sowie Evergreens rund um den Titel „Wilder Westen – Viva la Mexico“ ein, das sie dann am Abschlusstag der Öffentlichkeit präsentieren werden. 

In Tutti- und Soloproben erarbeiten die Teilnehmer Choreographien und entwickeln dabei Ausdruck und Körperspannung. Fast ganz nebenbei erhalten sie zudem Einblicke in den Bühnenalltag einer Musicalproduktion sowie in die Bereiche Maskenbildnerei Kostümfundus und –schneiderei. 

Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Volker Merschmann. 

Anmeldungen und Informationen unter rektorin@musical-academy.de. Für Kinder und Jugendliche der oben genannten Zielgruppe stehen geförderte Plätze zur Verfügung.

Startschuss für den 3. Tanz aller Kulturen in Paderborn!

Am 22. September ist es wieder soweit. 

Ab 13 Uhr starten im Ahorn-Sportpark kostenlose Tanzworkshops. 

Ob energetisch, spritzig oder leidenschaftlich – für alle ist etwas dabei, auch für Kinder!

Mehr Informationen finden Sie auf dieser Homepage: www.kreis-paderborn.de/tanz-aller-kulturen

Bitte melden Sie sich bis zum 15. September auch über die Homepage an.

Die Plätze sind begrenzt; schnell sein lohnt sich!

Ab 15 Uhr geht’s weiter auf der Bühne mit Tänzen aus aller Welt. 

Der Eintritt ist frei!

Flyer (PDF)

Veranstalter sind das Kommunale Integrationszentrum Kreis Paderborn und der KreisSportBund Paderborn in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Tanzgruppen.

Kommunales Integrationszentrum Kreis Paderborn
Frau Neumann
Rathenaustr. 96
33102 Paderborn

  + 49 5251 308-4634
  + 49 5251 308-894699
  NeumannK@kreis-paderborn.de

JODü bietet an

Johannes Düsterhaus hat ein neues Projekt gestartet: Er bietet im Rahmen der Nachbarschaftshilfe seine Unterstützung bei einfachen handwerklichen Tätigkeiten im Haushalt an, für die Geflüchteten häufig das nötige Wissen, oder auch das Netzwerk fehlt.

Hierzu zählen unter anderem das Aufhängen eines Bildes, das Ölen eines quietschenden Scharniers oder das Nachziehen einer Schublade. Gemeinsam mit den Geflüchteten löst er die „Problemchen“ und vermittelt dabei Wissen.

Flyer (PDF)